Wie unterscheiden sich Parkettoberflächen?

"mafi Naturholzböden haben ausnahmslos eine an der Luft getrocknete, geölte Oberfläche."

Unterschied zwischen lackierten und geölten Böden

Lackierte Oberflächen stellen eine klassische Versiegelung dar und werden oftmals mit mehreren Schichten Lack erzielt. Das Holz unter der Lackschicht ist in der Regel unbehandelt.

Geölte Oberflächen hingegen bilden keine Schicht, sondern ziehen in das Holz ein und sorgen von innen heraus für die nötige Widerstandsfähigkeit.

Die Vorteile der geölten Oberfläche sind der direkte, angenehme Kontakt mit dem Holz, die einfache Reparatur ohne die ganze Fläche bearbeiten zu müssen sowie das positive Raumklima, das durch den Feuchtigkeitsaustausch entsteht.

Unterschied zwischen UV geölten und oxidativ geölten Böden

Wir sind klar der Meinung, dass geölte Böden natürlicher und praktischer als lackierte Böden sind. Der Grund dafür ist primär, die nicht schichtbildende Oberfläche von geöltem Parkett.

UV geölte Oberflächen sind hier von der Benennung etwas irreführend. Zwar handelt es sich hier um eine ölbasierte Oberfläche, jedoch wird auch hier eine Schicht erzeugt. Das aufgetragene Öl wird durch UV Strahlen an der Oberfläche getrocknet und bildet nun eine Schicht – ähnlich wie bei lackierten Oberflächen.

Der Unterschied dazu ist eine oxidativ getrocknete Öloberfläche. Hier wird das Öl ebenso auf das Holz aufgetragen, jedoch dann an der Luft getrocknet. So kann das Öl tief einziehen, ohne dabei die Poren des Holzes zu schließen. Dadurch können auch größere Mengen Wasser durch das Holz aufgenommen, aber auch wieder abgeben werden. Die Folge ist ein gesünderes Raumklima und eine einfache Reinigung. Für Allergiker und Asthmatiker ist diese Holzoberfläche eine echte Erleichterung. Deshalb wurde mafi auch vom Australischen Asthma Council zertifiziert.