Informationen zur Corona Krise

AKTUELLER MAFI STATUS

PRODUKTION: aktiv
BÜRO: erreichbar
LIEFERUNGEN: soweit behördlich möglich: aktiv

FAQs für Kunden und Lieferanten

Das derzeit grassierende Coronavirus stellt unsere Gesellschaft vor eine Herausforderung. Diese Herausforderung besteht darin, dass lt. Experten die Krankheit für viele Menschen harmlos verläuft, für Immunschwache, Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen jedoch eine gewisse Gefahr darstellt.

Zum Schutz dieser Gruppe und zur Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems für schwere Verlaufsfälle gilt es, dem Virus die Basis zu entziehen. Diese Basis sind wir!

Daher gilt es, die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. Die damit einhergehenden Maßnahmen haben auch Auswirkungen auf unsere gewohnten Geschäftsbeziehungen und sind eine Gradwanderung zwischen unserer Verantwortung als Produzent gegenüber unseren Vertriebspartnern und gleichzeitig der Reduktion auf das Nötigste zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung.

In enger Abstimmung mit den Behörden werden wir derzeit einen Notbetrieb sowohl in der Produktion, als auch Verwaltung mit temporär stark reduziertem Personal weiter offenhalten.

Kann ich bei mafi weiterhin Bestellungen aufgeben?

Ja - sowohl Produktion als auch Verwaltung sind grundsätzlich so besetzt, dass die gewohnte Qualität von Produkt und Service aufrechterhalten werden kann. Sie können, wie gewohnt, Bestellungen abgeben.

Auch unser Webshop für Pflegeprodukte ist weiterhin aktiv. Auch die Lieferungen über unseren Versandpartner GLS finden wie gewohnt statt. Ausnahme bilden Gebiete die dezitiert unter Quarantäne stehen bzw. halten wir uns selbstverständlich an etwaige, nationale Warenverkehsbeschränkungen.

Wie kann ich mit mafi derzeit kommunizieren?

Mit Ausnahme eines Rumpfteams sind viele Kolleginnen und Kollegen der Verwaltung im Home Office. Eine Durchstellung von Anrufen verlangsamt die Reaktionszeit unnötig. Wir bitten daher, entweder unsere Onlinebestellung für Partner via mafi.com zu nutzen oder vorrangig per Email zu kommunizieren.

Generell bemühen wir uns um einen gewohnt guten Service. Neue Organisationsformen wie Chats und Videotelefonie sind intern bereits seit Jahren im Einsatz. Derzeit arbeiten wir daran dieses Angebot auch extern deutlich zu erweitern.

Werden mafi Böden weiterhin (rechtzeitig) geliefert?

JA – unsere eigene LKW Flotte für die DACH Region ist im Rahmen des erlaubten Warenverkehrs weiterhin aufrecht und aktiv. Die Lieferung erfolgt unabgeladen. Auch unser Punktesystem zur Berechnung der Produktionszeit bleibt derzeit aufrecht.

Bei Beauftragung externer Dienstleistern wie Paketdiensten und Speditionen bitten wir um etwas mehr Geduld als bisher nötig. Die Organisation als auch die Kommunikation benötigen derzeit deutlich mehr Zeit als bisher. Nationale Warenverkehsbeschränkungen sind einzuhalten und werden von uns auch eingehalten - wir bitten daher um Verständnis, dass internationale Lieferungen im Einzelfall gepüft werden.

Abholungen sind möglich.

Wie unterstützt mafi seine Vertriebspartner in diesen Zeiten?

Wir bieten unseren Partnern Unterstützung beim Handmusterversand an Endkunden nach dem Fair-Use-Prinzip. Idealerweise nutzen Sie dazu unsere Online Musterbestellung inkl. personalisierten Musteretiketten auf der Rückseite. Ansonsten können Sie Bestellungen auch per Email an uns senden.

WICHTIG: Wir benötigen vollständige Lieferadressen inkl. Telefonnummer zur Abwicklung der Handmusterlieferung.

Zusätzlich steht unseren Partner eine neue mafi Präsentation zur Verfügung, die zur Beratung via Screensharing oder Telefon optimiert wurde, um direkte Kontakte in Schauräumen zu vermeiden. Hier gehts zur Präsentation: mafi kompakt erklärt.

Was gilt es für Lieferanten bei Anlieferungen zu beachten?

Wir möchten sowohl für Ihre Fahrer als auch für unsere Mitarbeiter den direkten Kontakt möglichst minimieren. Wir bitten daher um telefonisches Aviso vorab und dann noch einmal direkt bei Ankunft.

Wir leiten Sie dann anschließend an die entsprechende Abladestelle und erklären Ihnen im Detail den Abladeprozess. Unterfertigungen von Lieferscheinen sollten wenn möglich auf elektronischen Weg per Mail oder vergleichbaren Diensten erfolgen.

Bitte nehmen Sie Abstand von Touchscreens für Unterfertigungen.

Welche Maßnahmen setzt mafi zum Schutz für Mitarbeiter und Gesellschaft?

Wir stehen aktuell vor der Situation, das mafi als österreichisches Unternehmen, in Abstimmung mit den Behörden, weiterhin produziert. Lediglich der Handel ist derzeit geschlossen. Das bedeutet, dass wir unsere Mitarbeiter, deren Familien und am Ende natürlich die Gesellschaft selbst schützen müssen.

Konkret bedeutet, dass eine massive Reduktion der Anwesenheit im Büro auf ein Rumpfteam. Viele Kollegen befinden sich im Homeoffice.

Die Produktion wurde mit Hygienestationen ausgestattet, die Arbeitsplätze wurde auf maximalen Abstand zwischen den Mitarbeitern eingerichtet, nicht unbedingt notwendige Tätigkeiten wurden eingestellt und es gibt keine gemeinsamen Pausen mehr. Kollegen aus der Risikogruppe bauen derzeit Urlaub ab und werden auf Sicht auch wenn, dann nur isoliert arbeiten.

Neben der starken Reduktion der Belegschaft vor Ort durch Home Office, wurden zudem gezielt Mitarbeiter aus der Risikogruppe geschützt. Weiter Maßnahmen umfassen Anpassung der Abläufe bei Anlieferung und Abholung, als auch die temporäre Schließung unserer Flagshipstores in Salzburg, Linz und Wien.

Ziel der Maßnahmen ist die Kontakte zwischen den Mitarbeiter gegen null gehen zu lassen.

Allen voran muss es um das Wohl der Gesellschaft gehen und nicht um wirtschaftliche Interessen. Jedoch muss auch bedacht werden, dass die Arbeit und eine funktionierende Wirtschaft einer der wesentlichsten Stabilitätsfaktoren für die Gesellschaft darstellen. In diesem Spannungsfeld gilt es für die nächsten Monate optimale Lösungen zu finden.

Wie geht es weiter?

Ganz ehrlich? Wir planen dynamisch und kurzfristig von Tag zu Tag und in enger Abstimmung mit den Behörden. Alle Entscheidungen werden auf Basis des Ziels der Eindämmung des Virus und in Abstimmung mit der Belegschaft getroffen.

Wir werden allen Anweisungen der Behörden unmittelbar Folge leisten, weshalb es ggf. auch kurzfristig zur Werkschließung kommen kann. Derzeit arbeiten wir in einem Notbetrieb für Produktion und Verwaltung. Je nach Verlauf der Pandemie, werden wir weitere notwendige Schritte einleiten, über die wir Sie umgehend informieren.

Nutzen Sie unser Formular für Rückfragen!

Nachricht
Anfrage
Bilder