Zirbe – ein Holz, das alle Sinne berührt

Besonders beachtlich sind auch die Längen der mafi Zirbendielen, die nämlich bis zu fünf Meter reichen. Raumlang verlegt wirken diese Langdielen dann natürlich besonders edel und verleihen jeden Raum Weite und Großzügigkeit.

Als Nadelholz gehört die Zirbe, auch genannt Zirbelkiefer, zu den sehr weichen Holzarten, die sich auf der Haut sehr angenehm und samtig anfühlt.

Sie ist daher eher in Räumen in Verwendung, die nicht sehr stark strapaziert werden. So wird sie sehr häufig in Schlafzimmer, Gästezimmer oder Ruheräume verlegt, die meistens nur barfuß beziehungsweise in Hausschlapfen betreten werden.

Ein weiterer Grund warum wir die Zirbe besonders oft in Räume vorfinden, in denen der Mensch Entspannung sucht ist, einerseits weil sie einen sehr angenehmen Duft verbreitet, der sogar gesundheitsfördernd ist und andererseits weil ihre natürliche Optik Freundlichkeit und Ruhe ausstrahlt.

Alle Vorteile und Eigenschaften von der Zirbe auf einem Blick:

+ Härte nach Brinell: 12 N/mm². Als Nadelholz gehört die Zirbelkiefer zu den Weichhölzern. Das zum Vorteil hat, dass sich die Holzoberfläche aufgrund ihrer weichen Holzfasern, fast wie Samt auf der Haut anfühlt. Unsere Empfehlung deshalb: Unbedingt barfuß betreten.

 

+ Das Zirbenholz ist ein weiches Holz: Aufgrund ihrer weichen Eigenschaften eignet sich die Zirbe für weniger stark beanspruchte Räume wie Schlafzimmer, Gästezimmer oder Ruheraum.

 

+ Zirbenholz ist unkompliziert: Die Zirbendielen werden wie alle mafi Böden mit Holzseife und Wasser gepflegt. Das regelmäßige Wischen pflegt den Boden und reinigt ihn gleichzeitig. Fallweise Flecken können ganz einfach mit heißem Wasser und purer Seife beseitigt werden.

 

+ Die Zirbe in zwei verschiedenen Oberflächen-Looks: Das Zirbenholz hat grundsätzlich eine warme, sonnige Farbgebung, die in der Ölung „natur“ noch besonders hervorgehoben wird. Hingegen die Ölung „weiß“ diesen warmen Farbton wiederum mindert und eine kühlere Nuance an den Tag legt.

 

+ Die Zirbe unterstützt die Gesundheit: Forschungsergebnisse haben es belegt: Der Duft der Zirbe fördert den Schlaf und setzt die Herzfrequenz des Menschen herab. Zirbenholz nimmt unserem Herzen jede Nacht eine ganze Stunde Arbeit ab!

 

+ Hochstabile Zirbendiele: Wie alle mafi Naturholzböden wird auch die Zirbe im hochwertigen symmetrischen Drei-Schicht-Aufbau gefertigt. Rück- und Decklage bestehen aus ca. 5 mm starken Zirbenholz. Für die Mittelschicht wird ein flexibles Nadelholz verwendet. Der Gegenzug auf der Rückseite, der, exakt wie die Nutzschicht, aus dem gleichen Holz bei gleicher thermischer Behandlung besteht, garantiert Formstabilität und eine lange Lebensdauer.
Längen: 2000 – 5000 mm Breiten: 155- 300 mm Stärken: 16 I 21 mm

Die heilende Wirkung der Zirbe

Das Zirbenparkett ist ein ganz besonderes Holz, denn bei der Ölung mit Naturöl wird die von der Natur gegebene Holzoberfläche mit all ihren Vorteilen beibehalten und nicht etwa durch Wachs oder Lack zum Ersticken gebracht. Aber was bedeutet das nun genau?

Dadurch, dass das Öl die Poren nicht versiegelt, kann die Holzoberfläche nach wie vor „atmen“ und Feuchtigkeit im Raum auf- und wieder an den Raum abgeben. Diese für Holz völlig natürliche Eigenschaft ist ein wichtiger Faktor, der zu einem wohngesunden Raumklima für Mensch und Tier beiträgt. Bei der Zirbe kommen noch die im Holz enthaltenen Inhaltstoffe dazu, die sich im Raumklima verteilen.

Studien belegen, dass dadurch das menschliche Herz gestärkt wird.

Zirbenholz: Der Gesundheitsförderer schlechthin

Laut einer Studie der Forschungsgesellschaft Joaneum Research mit Sitz in Graz wurde bestätigt, dass Zirbenholz zu einer nachweislich besseren Schlafqualität beiträgt. So verursachen die Inhaltsstoffe des Zirbenholzes, dass sich die Herzfrequenz verlangsamt und 
der Mensch entspannt. Erfreut man sich also über Zirbenholz im Schlafzimmer, egal ob in Form eines Bettes, Boden oder einer Wandvertäfelung, kann man davon ausgehen, dass man jede Nacht bis zu 3.5000 Herzschläge einspart, das einer ganzen Stunde Herzarbeit entspricht.

Zirbenholz kann aber noch mehr:

+ Zirbe fördert unser allgemeines Wohlbefinden: Naturbelassenes, geöltes Zirbenholz schenkt uns, neben dem sehr angenehmen Duft, generell ein besseres Wohlbefinden, stärkt den Kreislauf, harmonisiert und vermindert Wetterfühligkeit. Auch unangenehme Gerüche vermag das Zirbenholz zu neutralisieren.

+ Die antibakterielle Wirkung der Zirbe: Untersuchungen am Institut für Genetik und allgemeine Biologie an der Universität Salzburg ergaben, dass Zirbenholz eine hohe bakterienhemmende Wirkung aufweist. Deshalb sind Lebensmittel besonders gut in Zirbenschalen aufgehoben.

+ Mottenschutz dank Zirbenholz: Der Duft der Zirbe, den wir Menschen als äußerst angenehm wahrnehmen, ist für die Motten und Schaben ein wahrer Albtraum. Ein Kleiderkasten aus Zirbenholz oder kleine Säckchen mit Zirbenspänen, die man zwischen die Kleidung legt, können daher im Kampf gegen Ungeziefer wahre Wunder bewirken.

Die Farbvarianten von Zirbendielen: Weiss und natur geölt

Zirbenholz weist eine Vielzahl an Äste auf und begeistert durch lebendige Maserung und freundlicher, sonniger Farbgebung. Aufgrund der markanten Ausbildung der Jahresringe, vereinzeltem Splintanteil und den dunkleren Ästen wirkt die Oberfläche sehr lebhaft, so dass jeder Raum sogleich behaglich und heimelig wirkt. Manch Ausfalläste werden mit Kitt verschlossen, der natürlich farblich an das restliche Oberflächenbild angepasst wird.

Die Oberfläche der mafi-Zirbendiele wird in den Ölungen „weiß“ und „natur“ angeboten.
Die Veredelung mit weißem Naturöl bewirkt eine hellere, kühlere Oberfläche, die in sich etwas homogener wirkt als die Zirbe in der Ölung „natur“.

Denn bei der zweiten Oberflächenvariante wird die Holzoberfläche mit Naturöl, das komplett ohne weiße Farbpigmente auskommt, veredelt. Die Ölung in „natur“ unterstreicht den warmen Farbton des Zirbenholzes noch mehr und lässt die Maserung des Holzes sehr schön zur Geltung kommen.

Hohe Stabilität: Die hochqualitative mafi-Dielenkonstruktion sorgt für Langlebigkeit

Die mafi-Zirbendiele ist aber nicht nur in Sachen Optik und Natürlichkeit ein Highlight, sondern auch was die Stabilität angeht. Wie bei mafi üblich wird natürlich auch die Zirbendiele im symmetrischen Drei-Schichtaufbau produziert. Das besondere daran ist, dass für die Rücklage und Decklage dasselbe Holz bei gleicher thermischer Behandlung verwendet wird.

Diese hochqualitative Konstruktion sorgt dafür, dass der starke, gleich arbeitende Gegenzug an der Rückseite, die natürliche Bewegung des Holzes minimiert und dadurch einem Schüsseln und Werfen des Bodens entgegengewirkt wird. Die Nutzschicht und der Gegenzug bestehen aus jeweils ca. 5mm mit Nut und Feder zur endlosen Verlegung. Für die Mittelschicht wird flexibles Nadelholz verwendet. Diese hochqualitative Dielenkonstruktion garantiert selbst bei beeindruckenden Zirbendielen von bis zu fünf Metern Formstabilität und Langlebigkeit – auch auf Fußbodenheizungen.

Die Zirbe und ihre Geschichte

Die Heimat der Zirbe ist das alpenländische Hochgebirge, dort wächst sie ab einer Höhe von 1500 bis 2200 m. Kälte, karge Umgebung, Temperaturschwankungen, lang gefrorene Böden übersteht sie ohne Probleme und erreicht auch trotz manchmal schweren Bedingungen ein stolzes Alter von bis zu 1000 Jahren und mehr.

Aufgrund ihrer Weichheit wurde Zirbenholz schon immer gerne für Holzschnitzarbeiten verwendet. Auch Bauern- oder Wirthausstuben wurden mit kunstvollen Zirbenholzvertäfelungen verschönert - einerseits um sich den wohligen Duft nachhause zu holen und andererseits um von den vielen Vorteilen des Zirbenholzes auf unser Wohlbefinden profitieren zu können.

Reparieren statt Austauschen – ein nachhaltiges Produkt

Die gölte Oberfläche erlaubt weiters auch ein punktuelles Reparieren oder eine lokale Fleckenentfernung, selbst Kratzer oder Druckstellen können mit heißem Wasser bearbeitet werden. Muss man doch bei einer versiegelten Oberfläche immer die ganze Fläche bearbeiten, sind bei einer geölten Holzoberfläche stellenweise Nachbesserungen möglich.

Auch bei der Pflege ist die Zirbe sehr unkompliziert. Eine regelmäßige Wischpflege mit der mafi Holzbodenseife und Wasser reinigt und pflegt den Boden gleichzeitig. Mit den Jahren legt sich die Zirbe dadurch eine schöne Patina zu, die die Oberfläche robust gegen Flecken und Kratzer werden lässt.

Die mafi Zirbe in drei Worten: Stabil. Natürlich. Wohngesund.

Der mafi Standard - unser Qualitätsversprechen

Nachricht
Anfrage
Bilder

Übersicht unserer weiteren Parkett Holzarten