Kittausbruch bei Holzböden

KURZANLEITUNG:

Offene Kittstelle mit passenden Wachskitt verschließen und leicht trocknen lassen. Danach mit Beitel/Stemmeisen abziehen und einem weißen Handpad nachpolieren. Bürstung mit einer Drahtbürste in Dielenrichtung wieder herstellen. Final mit warmen Wasser und passender Holzbodenseife die bearbeitete Fläche harmonisieren.

 

Kittausbrüche können mit Hilfe des passenden Wachskitts wieder verschlossen werden und anschließend nahezu unsichtbar in die Bodenfläche eingebettet werden. Dafür wird der passende Holzkitt mit einem Schmelzwichtel in die offene Stelle geträufelt. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich der passenden Farbe – auch ein Mischen unterschiedlicher Farbtöne ist möglich.

Die Kittmasse darf nur leicht antrocknen, um sich noch gut abziehen zu lassen. Die Fläche sollte noch eine gummiähnliche Konsistenz haben. So lässt sich der überschüssige Kitt gut mit einem Beitel bzw. einem Stemmeisen abziehen.

Die Fläche muss danach mit einem Handpad weiß und falls nötig mit einem Schleifpad der Körnung P120 nachpoliert werden, um eine homogene Oberfläche zu erhalten. Zu guter Letzt wird die Fläche noch mit warmen Wasser und der passenden mafi Holzbodenseife harmonisiert und mit einem Handpad weiß auspoliert.

Beurteilen Sie das Ergebnis erst im trockenen Zustand.

Viel Erfolg!

Sollten Sie Hilfe benötigen stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite: office@mafi.com

Empfohlene Pflegeprodukte in diesem Video

Gerne beraten wir Sie auch persönlich:

Nachricht
Anfrage
Bilder