Cook on art – Alles über mafi Naturholzböden in der Küche

In jedem Zuhause ist die Küche ein zentraler Ort des Geschehens. Sei es das gemütliche Frühstück mit der Familie, eine Tasse Kaffee mit Freunden oder ein gemeinsamer Kochabend – die meisten von uns verbringen jeden Tag viel Zeit in der Küche.
Genau deshalb ist hier eine Einrichtung gefragt, die einladend aussieht und eine wohltuende Atmosphäre verbreitet.
Und wie wäre das besser umzusetzen als mit einem echten Holzboden? Stabil, natürlich und gesund nehmen es Naturholzböden von mafi problemlos mit allen Herausforderungen des Alltags auf. 

Widerstandsfähig und einfach zu reinigen

In einer häufig genutzten Küche macht der Boden jeden Tag aufs Neue Bekanntschaft mit kochendem Wasser, spritzendem Fett sowie Essens- und Getränkeflecken. Belastbarkeit ist hier das oberste Gebot.
Bei der Wahl des Belags tendieren daher viele automatisch zu Fliesen oder einem Kunststoffbelag. In der Hoffnung eine möglichst pflegeleichte und unkomplizierte Oberfläche gewählt zu haben. Dabei steht ein Holzfußboden in Sachen Alltagstauglichkeit den anderen Materialien in nichts nach.
Im Gegenteil: Er bietet sogar Vorteile und eröffnet ungeahnte Möglichkeiten.  

Pflege und Reinigung in einem Schritt

Ob Marmelade, Fett, Saft oder Wein – Flecken gehören zum normalen Küchenalltag dazu. Die regelmäßige Pflege mit warmem Wasser und der mafi Holzbodenseife reinigt die offenporige Oberfläche der Dielen und beugt Flecken vor. Durch ihren verhältnismäßig hohen Fettanteil beseitigt die Seife sogar tiefgreifende Verschmutzungen mit einem Wisch. Ganz nach dem Motto „doppelt hält besser“ verstärkt die Seife die antibakterielle Wirkung des Holzbodens und schützt somit zusätzlich vor Keimen. 

Die Wohnküche: ganzheitliches Design mit durchgängiger Bodenwahl

Ein Naturholzboden ist ein wahres Fest für die Sinne. Kein anderer Werkstoff wirkt so elegant und versprüht zugleich so viel Gemütlichkeit und Wohnlichkeit wie Holz. Davon profitieren insbesondere große Räume. Bei offenen Wohnküchen, in denen Koch- und Essbereich mit dem Wohnzimmer verschmelzen, ermöglicht ein Dielenboden zudem die Einhaltung eines durchgängigen Stils: Grenzen verschwinden und die verschiedenen Zonen werden in einem nahtlosen Übergang miteinander harmonisch verbunden.

Den herkömmlichen Wohnstandards trotzend erstrecken sich die Dielen über die gesamte Fläche, öffnen den Raum und erzeugen eine optische Weite. In offen gehaltenen Raumkonzepten ist ein mafi Naturholzboden ohne Zweifel State of the Art. Ob Eiche oder Lärche, hell oder dunkel – das oberösterreichische Unternehmen fertigt auf Wunsch Vollholzelemente wie Tische und Möbelfronten passend zum jeweiligen Bodendesign an und rundet so das Ambiente stimmig ab. 

Fliesen vs. echter Holzboden: Angenehmes Stehgefühl und Wärme punkten

Holz besticht aber nicht nur mit seiner edlen Optik, sondern auch mit einer unvergleichlich angenehmen Haptik. Anstatt versiegelnder Lacke oder Wachse verwendet mafi ausschließlich natürliche Öle für seine Dielen. Dadurch bleibt der direkte Kontakt zum Holz erhalten und es entsteht ein einzigartiges Barfußerlebnis, das mafi in seinem Motto „Walk on art“ treffsicher zum Ausdruck bringt. Neben dem angenehmen darauf gehen, macht sich vor allem das Stehen auf einem Holzfußboden positiv bemerkbar. Denn im Vergleich zu Fliesen sind Dielen weniger hart und federn Körperbewegungen besser ab. Das schont den Rücken sowie die Gelenke und erleichtert somit das Stehen bei längeren Küchenarbeiten. 

Hygiene und Raumklima

Durch die Veredelung mit Naturölen behalten die Dielen außerdem ihre wohngesunden, raumklimaverbessernden Eigenschaften. Der Naturholzboden filtert somit Schadstoffe aus der Luft und reguliert die Feuchtigkeit im Raum. Naturbelassenes Holz hat zudem eine antibakterielle und antiseptische Wirkung. Wenn das Marmeladenbrot also wie üblich mit der bestrichenen Seite zuerst auf den Boden fällt, darf die Drei-Sekunden-Regel ruhig ein wenig verlängert werden. Auch Gerüche werden durch das offenporige Holz schneller abgebaut und neutralisiert.  

International erprobt – lassen Sie sich von echten Küchenprojekten begeistern

Wie gut sich ein Naturholzboden in der Küche macht, beweisen mafis internationale Referenzen.
Rund um den Globus – von Österreich über Italien bis nach Australien und in die USA – schmücken die Naturholzdielen die Böden von City-Apartments, Landhäusern und Luxusvillen. Wer stilvoll, gesund und unbeschwert kochen und speisen möchte, setzt auf einen mafi Naturholzboden in der Küche. 

Nachricht
Anfrage
Bilder

Anfrage