Altbewährte Schönheit - das Tafelparkett von mafi Naturholzböden

  • Begriffsdefinition
  • Vier Tafelparkett Profile von mafi
  • Modernes Design
  • Woher kommt das Tafelparkett
  • Lesedauer: 4 min

Das Tafelparkett: bekannt durch unbezahlbare Schlösser und Prachtbauten, steht dieser Parkettboden für zeitlose Eleganz. Bei diesem Klassiker handelt es sich nicht nur um ein Schmuckstück für repräsentative Räume: immer beliebter wird das Tafelparkett in moderner Architektur.

Ausnahmsweise wurde der Blick im Zuge der Produktentwicklung nicht nach vorne gerichtet: Bei der Kreation dieses Holzbodendesigns war der Fokus auf Altbewährtes, um individuellen Raumkonzepten eine moderne, wie klassische Optik zu verleihen.
Jeder Holzboden von mafi ist ein Unikat so auch das Tafelparkett. Die geometrischen Muster aus den unterschiedlich großen Holzelementen in den verschiedenen Farbnuancen heben den Boden als besonderes Stilmittel hervor.

Vier unterschiedliche Profile führen zu unvergleichlichen Designs für jeden Raum. Lassen Sie sich inspirieren von der Eleganz des Tafelparketts.

Was genau ist Tafelparkett – eine Definition

Das Tafelparkett zählt zu einem der edelsten und exklusivsten Holzböden, welche bei mafi Naturholzböden handwerklich hergestellt werden. Altbewährte Muster werden mit modernen Konzepten kombiniert und verleihen so jedem Raum eine besondere Eleganz.

Inspiriert durch klassische Muster von alten Schlössern und Herrenhäusern Frankreichs, findet sich das Tafelparkett auch in außergewöhnlichen und modernen Architekturprojekten wieder. Geometrische Muster aus Rauten bilden quadratische Tafeln, welche verleimt werden.
 

Die besondere Optik entsteht durch die geometrische Anordnung des Holzes. Zusätzlich werden häufig verschiedene Farbkombinationen verwendet. Es entsteht eine klassische und einzigartige Optik, welche jedem Raum einen besonderen Charme verleiht und die klassische Handwerkskunst damals wie heute in ein besonderes Licht rückt.

Designvielfalt: Vier Tafelparkett Muster von mafi

Ob klassisch oder modern, das Tafelparkett ist in jedem Fall ein außergewöhnliches Parkettformat. Jedes der vier Tafelparkett Muster von mafi überzeugt mit einem individuellen Design. Die vier unterschiedlichen Profile, unterscheiden sich jeweils in der Anordnung der geometrischen Holzelemente. Der qualitativ hochwertige, symmetrische 3-Schicht-Aufbau von mafi Naturholzböden ist Teil jedes einzelne der vier Tafelparkett Muster und sorgt für die nötige Formstabilität.
 

Decklage und Rücklage bestehen aus demselben Holz bei gleicher Ausgangsstärke. Dadurch wird die natürliche Bewegung des Holzes, das Werfen und Schüsseln stark minimiert. Jedes Tafelparkett-Element ist quadratisch mit 70 x 70 cm und einer Stärke von insgesamt 19mm.

Eine persönliche Note kann dem Tafelparkett auch durch die unterschiedlichen Farbnuancen und dem Holzmaterial verliehen werden. Alle vier Profile von mafi sind in vier Variationen möglich: EICHE, EICHE Vulcano Medium, EICHE Vulcano und NUSS USA.

Das Tafelparkett ist mit allen bestehenden Naturholzböden in 19mm Stärke kombinierbar. So kann auch ein Mauerfries mit dem gleichen Produkt in Dielenform verlegt werden.

Die vier Tafelparkettprofile von mafi Naturholzböden – Kollektion Passato:

Profil A

Das Erkennungsmerkmal dieses Profils zeichnet sich dadurch aus, dass im Mittelteil der Platte Dielen im Winkel von 45 ° schräg angeordnet werden und von einem Fries kunstvoll eingerahmt sind. Dieses Muster lässt sich einwandfrei zu modernen wie klassischen Interior kombinieren, da es als zeitloses Stilmittel angesehen wird, welches durch die geometrische Anordnung einen prunkvollen Charme versprüht.

Profil B

Werden gerade Formen und Linien bevorzugt, ist Profil B das richtige Design. In diesem Fall umrahmt das Fries raffiniert den Mittelteil der Platte. Die Anordnung der Dielen ist geradlinig und diese befinden sich im 180° Winkel zueinander. Dieses Tafelparkett Muster passt sich perfekt den räumlichen Gegebenheiten an und versprüht eine dezente Eleganz.

Profil C

Für einen besonderen Eyecatcher sorgt Profil C bei den Tafelparkett Mustern. Die Umrahmung setzt sich anhand immer kleiner werdenden Holzlängen fort, welche in der Mitte von einem Kreuz durchbrochen werden. Diese Variante lässt sich besonders gut in großen Räumen inszenieren, wo die Kreuzlinien der Tafeln Tiefe verleihen.

Profil D

Profil D überzeugt mit einer extravaganten Erscheinung. Es handelt sich um ein lebhaftes und dynamisches Tafelparkett Muster, welches sich ideal zu klassischem Interior kombinieren lässt. Die Anordnung des Holzes ist dabei überkreuzt, wobei sich jeweils fünf schmälere Holzstreifen kreuzen und ebenfalls von einem Fries umrahmt werden. Dieses Tafelparkett ist das ursprüngliche Versailles Muster und hat wohl die längste Geschichte hinter sich. Es wird in diesem auch von Versailles Parkett gesprochen.

Modernes Design

Tafelparkett gilt als Klassiker, der repräsentativen Räumen sehr viel Eleganz verleiht. Oftmals kommt es in Altbauten zum Einsatz und steht wie kaum etwas anderes für Barock.

Das klassische, zeitlose Design des mafi Tafelparketts, lässt sich auch als Kontrast mit modernem Interior kombinieren und verleiht mit seinem charakteristischen Erscheinungsbild eine freundliche Extravaganz. Beispiele für den modernen Einsatz von Tafelparkett sind die Kombination mit Sichtbeton oder schneeweißen Wänden. Ein Transferkonzept zwischen Tradition und Moderne stellt die Verlegung in der Küche oder Esszimmer dar. Schon früher wurden in diesen Räumen Tafelparkett verlegt. In Abstimmung mit modernen Küchen entsteht jetzt eine spannende neue Alternative.

Französischer Charme: Tafelparkett Versailles

Eine elegante und rustikale Optik des Tafelparketts, überzeugte schon vor vielen Jahren in Schlössern und wohlhabenden Herrenhäusern. Der einzigartige Charme, welcher durch den Holzboden versprüht wird, greift auf französische Historie zurück. Bereits in Versailles schmückte das prächtige Tafelparkett die festlichen Säle.

Das Versailler Tafelparkett überzeugte mit seiner detailreichen Optik, welche sowohl in großzügigen klassischen Räumen als auch in modernen Projekten Charme versprüht. Die Langlebigkeit der Handwerkskunst sowie eine Jahrhundert alte Tradition zeichnen das Tafelparkett als Unikat aus und gilt auch heute noch als edler Fußboden.

Tafelparkett geölt

Die Eleganz, welche durch das Tafelparket von mafi versprüht wird, besitzt neben seinen ästhetischen Vorzügen auch wohngesunde Eigenschaften. Die chemiefreie Veredelung anhand der natürlichen Öle bei mafi erzeugen ein atmungsaktives Holz, welches mit menschlicher Haut perfekt harmoniert. Eine natürliche Behandlung des Parketts, ohne jegliche chemische Verarbeitung, führt zu einem unverfälschten Ergebnis der Holzoberfläche. Die Natürlichkeit des Fußbodens macht sich spürbar und bemerkbar.

Bei einer oxidativ getrockneten Öloberfläche wird das Öl auf die Holzoberfläche aufgetragen und lediglich an der Luft getrocknet. Das Öl kann somit tief in das Holz einziehen, ohne dabei eine unnatürliche Schicht auf der Oberfläche zu hinterlassen. Im Gegensatz zu den klassischen Versiegelungen wird durch die Verarbeitung mit Öl das Holz offenporig belassen. Dadurch kann ein natürlicher Feuchtigkeitsaustausch stattfinden.

Damit wird das Raumklima verbessert und speziell für Allergiker eine echte Erleichterung erreicht. Die naturbelassene Oberfläche vereinfacht auch Reparaturen. Diese können punktuell durchgeführt werden, ohne die komplette Fläche bearbeiten zu müssen.

Senden Sie uns eine Anfrage

Wir helfen Ihnen gerne bei jedem Anliegen.

Anfrage